Challenger-Verschlüsselung

Challenger-Verschlüsselung 2.4.18

Challenger-Verschlüsselung

Wer wichtige Daten und Informationen vor neugierigen Augen Dritter schützen möchte, braucht einen entsprechenden Sicherheitshelfer. Challenger-Verschlüsselung übernimmt diese Aufgabe. Die Software kodiert Dateien, Ordner und ganze Laufwerke. Das Programm lässt sich mit einfachen Benutzerrechten installieren und ausführen – eine wichtige Voraussetzung für den mobilen Einsatz etwa auf USB-Sticks. Statt wie bei den meisten Konkurrenten üblich nutzt Challenger für die Verschlüsselung keinen mathematischen Algorithmus. Stattdessen sichert das Programm die gewünschten Daten mit der so genannten Stromchiffrierung. Um einzelne Dateien, ganze Ordner oder gar Laufwerke zu schützen, zieht man dabei einfach die entsprechenden Icons auf die Programmoberfläche. Der umgekehrte Weg funktioniert genauso. Auf Wunsch löscht Challenger-Verschlüsselung nach der Kodierung das zugehörige Original – ebenfalls mit einem speziellen Verfahren. So bleiben keinerlei verwertbaren Datenreste zurück. Fazit Challenger-Verschlüsselung lässt sich einfach bedienen und liefert flott verschlüsselte Versionen der ausgewählten Daten. Kurzum: Die Software genügt Sicherheitsansprüchen im heimischen Umfeld voll und ganz. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

Wer wichtige Daten und Informationen vor neugierigen Augen Dritter schützen möchte, braucht einen entsprechenden Sicherheitshelfer. Challenger-Verschlüsselung übernimmt diese Aufgabe. Die Software kodiert Dateien, Ordner und ganze Laufwerke. Das Programm lässt sich mit einfachen Benutzerrechten installieren und ausführen – eine wichtige Voraussetzung für den mobilen Einsatz etwa auf USB-Sticks. Statt wie bei den meisten Konkurrenten üblich nutzt Challenger für die Verschlüsselung keinen mathematischen Algorithmus. Stattdessen sichert das Programm die gewünschten Daten mit der so genannten Stromchiffrierung. Um einzelne Dateien, ganze Ordner oder gar Laufwerke zu schützen, zieht man dabei einfach die entsprechenden Icons auf die Programmoberfläche. Der umgekehrte Weg funktioniert genauso. Auf Wunsch löscht Challenger-Verschlüsselung nach der Kodierung das zugehörige Original – ebenfalls mit einem speziellen Verfahren. So bleiben keinerlei verwertbaren Datenreste zurück. Fazit Challenger-Verschlüsselung lässt sich einfach bedienen und liefert flott verschlüsselte Versionen der ausgewählten Daten. Kurzum: Die Software genügt Sicherheitsansprüchen im heimischen Umfeld voll und ganz.

Challenger ist für den lokalen Datenschutz und für geschlossene Kommunikationskreise konzipiert und zeichnet sich neben dem verwendeten Verschlüsselungsalgorithmus durch eine einfache Handhabung aus. Unabhängig davon, ob Challenger für den normalen Mehrbenutzerbetrieb auf die Festplatte oder als portable Version installiert wird, können Sie in beiden Fällen alle Dateitypen auf jedem Datenträger chiffrieren. Verschlüsselte Dateien können auf Netz- oder Online-Laufwerke sicher abgelegt werden. Selbst wenn Anbieter wie Microsoft (OneDrive) oder Google (G-Drive) eine zentral gesteuerte Verschlüsselung der Online-Festplatten garantieren, haben Sie mit Challenger ein eigenes Werkzeug.

- Starke Stromchiffrierung zur Verschlüsselung von Dateien und Ordnern - Mehrbenutzerbetrieb oder portable Installation auf USB-Stick, SD-Karte usw. - Läuft auf allen Windows-Systemen (32 und 64 Bit) - Keine Runtime-Bibliotheken oder Systemupdates vorausgesetzt - Originaldaten werden sicher gelöscht - Das Phrasenkonzept garantiert einen sicheren Umgang mit dem Programm

Challenger-Verschlüsselung

Download

Challenger-Verschlüsselung 2.4.18

— Nutzer-Kommentare — zu Challenger-Verschlüsselung

  • peterpan66

    von peterpan66

    "Schlüsselerzeugung"

    Das beste Argument für Challenger ist: Das sonst immer totgeschwiegene Problem der angreifbaren Schlüsselgeneratoren ... Mehr.

    Getestet am 19. November 2006